Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Musikverlag Hauke Hack

Noten für Cello und Celloensemble

für 6 Violoncelli

Ed.31 Martin Burkhardt: Ostinato für 6 Violoncelli (28,- €)

Ed.38 Antonin Dvorak: Finale aus "Amerikanisches Streichquartett" arr. für 6 Celli (35,- €)

Ed.17 Martin Heider: Suite Vibravida für 6 Violoncelli und Kontrabass ad libitum (35,- €)

 

für 7 Violoncelli

Ed.52 Edward Elgar: Salut d´Amour op. 44 (Bearbeitung für 7 Celli von H. Hack), Preis: 28,- €
Diese Bearbeitung entstand auf Anfrage von Franziska Batzdorf, die im Oktober 2018 Edward Elgars Cellokonzert im Philharmonischen Konzert der Dortmunder Philharmoniker im Konzerthaus Dortmund spielte und “Salut d´amour” als Zugabe mit “ihrer” Cellogruppe geben wollte.
Die Idee, eine Verbindung zwischen den beiden Stücken zu schaffen, einen Teil der Einleitung des Cellokonzerts in ernstem Charakter über zu leiten in das schwelgerische “Salut d´amour” erwies sich als gelungen, wenn man der Reaktion des Publikums trauen darf.
Salut d´Amour lässt sich natürlich auch in jedem anderen oder ohne jeden Zusammenhang spielen.
Zu ersten Aufführungen kam es am 23. und 24. Oktober 2018 im Dortmunder Konzerthaus mit Franziska Batzdorf, Risto Rajakorpi, Emanuel Matz, Florian Sebald, Markus Beul, Andrei Simion und Hauke Hack.

Edward Elgar: Salut d’Amour op. 44 (arranged for 7 cellos by H. Hack)
This arrangement was requested by Franziska Batzdorf, who performed Elgar’s cello concerto in October 2018 in the philharmonic concert of the Dortmund Philharmonic in the Konzerthaus Dortmund and played the “Salut d’Amour” as an encore with “her” cello group.
The idea of making a connection between both pieces by moving from a part of the introduction of the cello concerto with a serious character to the romantic “Salut d’Amour” is a success to judge by the reaction of the audience.
Of course Salut d’Amour can be performed in any other context.
The premiere on 23rd. and 24th. October was performed by Franziska Batzdorf, Risto Rajakorpi, Emanuel Matz, Florian Sebald, Markus Beul, Andrei Simon and Hauke Hack.
This edition costs 28,- Euros.

 

für 8 Violoncelli

Ed.28 Werner Lemberg: Sarabande für 8 Violoncelli oder Cello-Orchester mit 4 Soli (19,- €)

 

für 9 Violoncelli

Ed.34 Gustav Mahler: "Adagietto" aus der 5. Sinfonie für 9 Celli (Arr.: Hauke Hack) (34,- €)

hierin ist die 1. Geigenstimme in Originalhöhe notiert, es geht also in den "ewigen Schnee" oder in künstliche Flageoletts oder mit einem Fünfsaiter auf die E-Saite; in jedem Fall eine Herausforderung. Die Kontrabassstimme ist ebenfalls in Originaltonhöhe; das Cello wird umgestimmt und die Stimme ist in Skodatur notiert, d.h. es wird gelesen wie gewohnt, klingt aber tiefer

Ed.34 Gustav Mahler: Adagietto from Symphonie No 5 for 9 cellos (in this version the first violin part is written in the original pitch meaning that it has to be played very high up on the fingerboard or using artificial harmonics or on the E string of a five string cello; definitely a challenge. The double bass part is also noted in the original pitch: the cello tuning has to be lowered and since the part is written in scordatura it is played as written but sounds different i.e. at a lower pitch), price: 34,- € plus postage (dependent on destination country).

für 10 Violoncelli

Ed.32 Dirk Wietheger: Tango (1992) (32,- €)

 

für 11 oder 12 Violoncelli

Ed.30 Peter Tschaikowski: Im Tannenwald aus "Der Nussknacker" (bearb.: H. Hack), Preis: 35,- € (kann auch gespielt werden, wenn bei den 12 Berlinern mal einer krank wird)

Ed.30 Peter Tschaikovsky: In the Fir Tree Wood from "The Nutcracker" for 11 or 12 cellos (can also be played when one of the 12 Berlin cellists is indisposed), price: 35,- € plus postage (dependent on destination country).

für 12 Violoncelli

Ed.29 Martin Burkhardt: Ostinato für 12 Violoncelli (inklusive Duoversion für 2 Celli) (34,- €)

Ed.33 Julius Klengel: Hymnus für 12 Violoncelli (Großdruck) (23,- €)